So stark wie ein Zahn

Zähne sind außen unglaublich hart. Dennoch können sie Löcher bekommen. Wir müssen uns die Zähne mal ganz genau ansehen!

Ist ein Zahn ein Knochen?

Jeder Zahn besteht aus drei Teilen. Oben die Krone, darunter der Hals und festgehalten wird alles durch die Wurzel. Alle drei Teile bestehen aus unterschiedlichen Substanzen.

Wenn man den Zahn aufschneiden würde, könnte man - wie bei einer Zwiebel - verschiedene Schichten sehen.

Was man im Mund vom Zahn sieht, ist die äußere Schicht - der Zahnschmelz. Die Schicht darunter ist etwas weicher und heißt Zahnbein. Darunter liegt das weiche Zahnmark. Es ist sehr empfindlich.

Was ist Zahnschmelz?

Der Zahnschmelz ist noch härter als Knochen. Er besteht aus ganz viel Hydroxylapatit. Echt schwierig das Wort. Etwas einfacher kann man sagen: Der Zahn ist aus Kalzium und Phosphat. 

 

Somit besteht der Zahnschmelz aus ähnlichen Bestandteilen wie Knochen - nur noch ein bisschen härter.

Aber was ist eigentlich Hydroxylapatit?

Die Substanz mit dem schwierigen Namen macht unseren Zahnschmelz zum härtesten Material in unserem Körper. Härter noch als Knochen! Es ist ein Mineral und kommt in unserem Körper auch in den Knochen vor. H y d r o x y l a p a t i t ist nicht nur hart, sondern schützt die Zähne vor Angriffen durch Säure - zum Beispiel in Cola und Limonade.

Was ist das Zahnbein?

Unter dem Zahnschmelz liegt das Zahnbein. Der Zahnarzt hat dafür ein besonderes Wort: Das Dentin. Der größte Teil des Zahns ist aus Dentin. Das Dentin besteht Kalzium, Phosphat, Eiweiß und Wasser. Durch Eiweiß und Wasser ist das Dentin weicher als der Zahnschmelz.

Was ist das Zahnmark?

Unter dem Dentin - ganz tief im Zahn - ist das Zahnmark. Der Zahnarzt hat dafür ein lustiges Wort: Pulpa. In der Pulpa sind kleine Adern und Nerven.

Unten bei den Wurzeln wird das Dentin vom Zement bedeckt. Wie auf einer Baustelle, umschließt Zement die Wurzel. Das Zement ist der dritte Bestandteil neben dem Zahnschmelz und dem Dentin. Das Zahnzement umgibt das Wurzeldentin und ist die Verbindung zwischen dem Zahn und dem Kieferknochen. Tausende Fasern verbinden die Zahnwurzel mit dem Kieferknochen - straff aber beweglich. 

Socialmedia share