Film ab

Zähne sind nicht gern allein

Hier war sich die Jury des proDente Kurzfilmwettbewerbs schnell einig: Der Film über die Freundschaft von zwei Zähnen ist schön. Was passiert im Film? Ein Zahn muss gehen, weil man ihn zu selten putzt. Der Andere bleibt allein und traurig zurück.

Auch bei Facebook und YouTube sahen viele Zuschauer den Kurzfilm von Antonia Kaehn aus Kiel. Über 300.000 mal wurde er angeklickt.

Eine großartige, sehr einfallsreiche Idee, die emotional bewegt, den Zuschauer von Klein bis Groß nachdenklich stimmt und zum Zähneputzen motiviert.

lautet das Urteil von Jurorin Julia Schmitt, Schauspielerin aus Köln.

Es stimmt einfach alles: Der Titel ist toll, die Bilder sind sehr schön gezeichnet, die Timings im Film sind exakt gesetzt und der einfühlsame Sound erzählt die Bilder weiter, so dass ein Taschentuch ratsam ist.

fasst Julia Schmitt zusammen.

Socialmedia share