Die Mundhöhle

Achtung! Es wird feucht und dunkel, denn es geht in die Mundhöhle.

Essen, Trinken, Schmecken, Sprechen, Atmen – all das passiert mit Hilfe der Mundhöhle. Das ist doch ein Grund, sich das mal anzusehen, oder?

Die Mundhöhle - ein Multi-Talent

Mitten in der Mundhöhle ist ein sehr beweglicher Muskel, ein richtiger Akrobat: die Zunge. Die Zunge weiß genau, was du gerade isst. Mit Hilfe von vielen winzigen Knospen auf der Oberfläche schmeckt sie für dich süß, sauer, bitter, salzig, herzhaft-würzig und fettig.

Dann hat Spucke eine große Rolle in der Mundhöhle. Spucke befeuchtet dein Essen. Wenn du Brot oder Nudeln isst, sind dort Kohlenhydrate drin enthalten. Spucke macht die Kohlenhydrate kleiner. Dann kannst du die Nudeln besser schlucken und verdauen.

Alle Lebewesen, also die Mikroorganismen, Pilze und Bakterien, in der Mundhöhle heißen zusammen Mundflora. 

Damit deine Mundflora gesund bleibt, solltest du auf dein Essen und auf regelmäßiges Zähneputzen achten. Denn das falsche Essen kann die Mundflora krank machen. 

Möchtest du mehr über die Mundflora wissen? Hier gibt´s die Infos. 

Socialmedia share